Über uns

Der Sonnenhof

Erbaut wurde der Sonnenhof 1963 durch Hermann und Irmgard Gottuck.

Da die beengten Verhältnisse der damaligen Hofreite in der Vordergasse eine weitere

Betriebsentwicklung nicht zu ließen, entschied man sich für die Aussiedlung an den Ortsrand.

Bis Ende der 80er Jahre unter der Leitung von Klaus-Wilhelm Gottuck lag der Schwerpunkt neben der Milchviehhaltung auf der Ferkelerzeugung für Mastbetriebe.

Der strukturelle Wandel machte auch hier nicht halt, so das die komplette Viehhaltung Anfang der 90er Jahre eingestellt werden musste.

Seit dem lag der Fokus des Betriebes ausschließlich im Ackerbau.

Seit 2012 wird der Betrieb durch Alexander Gottuck bewirtschaftet.

Um die Abhängigkeit von Getreidepreisen am Weltmarkt zu kompensieren, suchte man seit längerem nach einer weiteren Einkommensalternative. Durch viele Zufälle ging es dann im Juni 2016 ganz schnell und man investierte in ein Hühnermobil, was den Einstieg in die landwirtschaftliche Direktvermarktung zur Folge hatte.

Die Nachfrage überstieg schnell die Kapazitäten, so das im Januar 2017 ein weiterer Mobilstall angeschafft wurde.

Durch die steigende Frequenz konnte das Programm im Hofladen um eigene Wurstwaren vom "Sonnenhof-Schwein"  und Band- & Spirelli - Nudeln vom "Sonnenhof-Ei" erweitert werden.

In Kooperation kamen zusätzlich noch Kartoffeln der Fam. Hofmann aus Laubach - Röthges hinzu.

Weitere Angebote, angepasst an die Kundenwünsche, stehen in 2018 bevor.

 

Mittlerweile leben 4 Generationen auf dem Sonnenhof, wobei jeder seinen täglichen Beitrag zum reibungslosen Ablauf leistet.